Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.
Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Umgang mit gefährlichen Inhaltsstoffen in Großbeuteln

Handhabung von Schüttgütern

Umgang mit gefährlichen Inhaltsstoffen in Großsäcken erfordert sorgfältige Beachtung der Sicherheit und Einhaltung von Vorschriften. Aus diesem Grund behandelt dieser Leitfaden die wesentlichen Praktiken zum Umgang mit Risiken im Zusammenhang mit statischer Entladung, explosivem Staub und direkten Gesundheitsgefahren und gewährleistet den Schutz von Personen, Eigentum und Umwelt während Transport und Lagerung.

Schüttgutsäcke werden zunehmend für den Transport von „gefährlichen“ trockenen Schüttgütern verwendet. Gefährliche Stoffe bergen Risiken für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt, aber eine ordnungsgemäße Handhabung der Zutaten minimiert das Unfallrisiko. Um die damit verbundenen Risiken, wie Explosionen oder die Einwirkung toxischer Stoffe, zu vermeiden, müssen Sie gesetzliche Vorschriften einhalten und die Sicherheit am Arbeitsplatz und in der Öffentlichkeit gewährleisten.

Warum ist der Umgang mit gefährlichen Inhaltsstoffen in Großgebinden wichtig? 

Beginnen wir mit der Klärung des Begriffs „gefährlich“. Nach den Vereinten Nationen werden als „gefährliche Güter“ Artikel oder Stoffe definiert, die eine erhebliche Gefahr für Einzelpersonen darstellen, Gesundheit, Eigentum oder die Umwelt, wenn sie in großen Mengen transportiert werden. Wir konzentrieren uns auf drei potenzielle Gefahren, die beim Umgang mit Großsäcken auftreten können:

  • Statische Entladung – Schüttgüter in einem Schüttgutsack können eine ausreichende statische Ladung erzeugen, um brennbare Dämpfe, Gase oder Staub zu entzünden.
  • Explosiver Staub – Schüttgüter, deren Staub bei ausreichender Konzentration explodieren kann, wenn er einer geeigneten Zündquelle ausgesetzt wird.
  • Gefahr für die Gesundheit – Schüttgüter, die bei direktem Kontakt eine Gesundheitsgefährdung für den Menschen darstellen.
Reihen gefüllter weißer Großsäcke

Wie gehe ich sicher mit gefährlichen Inhaltsstoffen um? 

Wenn es um die Optimierung Ihrer Förderlösungen geht, müssen Sie alles im Blick haben – von ordnungsgemäße Verwendung der Ausrüstung bis hin zu spezifischen Sicherheitspraktiken. Diese sind darauf ausgelegt, Risiken im Zusammenhang mit statischer Entladung, explosivem Staub und direkten Kontaktgefahren zu mindern. Mit dem richtigen Wissen und den richtigen Werkzeugen können Unternehmen sichere Lösungen und Arbeitsumgebungen beim Umgang mit gefährlichen Stoffen.

Statische Aufladung ableiten

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Risiko statischer Entladung zu verringern – die Konstruktion von Schüttgutsäcken (und Füller für Großsäcke) Und Entlader für Schüttgutsäcke Gerätedesign. Von den vier Big-Bag-Typen (Typ A, B, C und D) werden normalerweise nur Die Typen C und D werden verwendet, um statische Entladungen zu verhindern was zu Explosionen führen kann.

Großgebinde des Typs C bestehen aus leitfähigem Gewebe, Fäden oder Filamenten, die in nicht leitfähiges Gewebe eingewebt sind. Der Schlüsselfaktor ist, dass Taschen vom Typ C müssen einen Erdungspunkt haben an dem alle Gewebe, Fäden oder Filamente angeschlossen sind. Der Erdungspunkt muss dann während des Befüllens und Entleerens des Big Bags mit einem externen Erdungspunkt verbunden sein.

Schüttgutsäcke vom Typ D sind aus Gewebe gefertigt, das die Ableitung statischer Ladung ermöglicht, ohne an die Erde angeschlossen zu sein. Der Hauptvorteil ist also keine Erdungsverbindung mit der Tasche herstellen vor dem Befüllen und Entladen – eine Aufgabe, die vergessen werden kann und manchmal zu einer Katastrophe führt.

Geräte, die in Situationen eingesetzt werden, in denen statische Entladung brennbare Stoffe entzünden könnte müssen mindestens über Erdungsösen verfügen. Abhängig von der Gebietsklassifizierung müssen elektrische Komponenten möglicherweise explosionsgeschützt sein.

Eine Sackentleerungsstation mit Staubabzug

Staubeindämmung

Wenn das von Ihnen abgefüllte oder entladene Produkt eine Explosion verursachen kann und eine ausreichend hohe Staubkonzentration einer Zündquelle ausgesetzt ist, ist die Staubeindämmung von entscheidender Bedeutung. Big-Bag-Füller müssen über Doppelrohr-Füllköpfe verfügen und sorgen Sie für eine dichte Abdichtung mit dem Big-Bag-Einlassstutzen. Das Außenrohr des Füllkopfes muss dann an das Staubsammelsystem angeschlossen werden, damit die staubhaltige Luft, die während des Füllvorgangs verdrängt wird, sicher abgesaugt wird.

Der Entlader für Schüttgutsäcke müssen über Staubschutzeinrichtungen verfügen, die der Gefahrenstufe entsprechen. Es gibt verschiedene Stufen von Staubeindämmung verfügbar. Alle Geräte müssen elektrische Komponenten, die für die Gebietsklassifizierung ausgelegt sind. Wenn also Auswahl der richtigen industriellen Fördersysteme, stellen Sie sicher, dass Sie alle Aspekte Ihrer Produktionsanforderungen untersuchen. 

Isolieren Sie menschlichen Kontakt

Zu den gesundheitsgefährdenden Schüttgütern zählen verschiedene raffinierte Metalle, die krebserregend sind und chemische Verbindungen, die Atemprobleme verursachen. Beim Umgang mit diesen Produkten ist maximale Staubeindämmung erforderlich. Für diese Anwendung stehen spezielle Entladegeräte zur Verfügung. Solche Geräte müssen bei den folgenden kritischen Schritten des Entladevorgangs von Großgebinden Staub eindämmen:

  • Erstmaliger Produktaustritt – Ab dem Zeitpunkt, an dem das Produkt aus dem Big Bag zu fließen beginnt, kann eine große Staubmenge entstehen.
  • Während der gesamten Big-Bag-Entleerung – Natürlich muss der Staub beim Entleeren des Big-Bags zurückgehalten werden.
  • Ende der Entladung – Gegen Ende des Entladezyklus verliert der Big Bag seine Form. Der Big Bag-Entlader muss so konstruiert sein, dass er in dieser entscheidenden Phase die Staubeindämmung aufrechterhält.
  • Beutelentfernung – Das Entfernen des leeren Big-Bags, der noch mit staubhaltiger Luft gefüllt ist, muss auf sichere Weise erfolgen, ohne dass die Bediener Staub ausgesetzt werden.

Darüber hinaus müssen Großgebinde so konstruiert sein, dass das Entweichen von Produktpartikeln während der Handhabung – auch als „Sieben“ bezeichnet – verhindert wird. Beschichtete oder gefütterte Beutel kann produkt- und gefahrenspezifisch gestaltet werden.

Big-Bag-Entleerstation und Sackentleerungsstation

Werden Sie Partner eines der besten Fördersystemhersteller auf dem Markt 

Wenn Sie das bestmögliche Produkthandling haben möchten, müssen Sie einen strategischen Schritt machenDies ist insbesondere dann ein Muss, wenn die Handhabung gefährlicher Inhaltsstoffe in Großgebinden effizient und sicher gestaltet werden soll. 

Spiroflow ist in diesem Bereich die erste Wahl und bietet modernste Fördertechnik das beinhaltet Fortschrittliche Bandförderlösungen auf die spezifischen Anforderungen der Branche zugeschnitten. Kontaktiere uns heute um herauszufinden, wie unsere Fachkompetenz als Hersteller von Bandförderanlagen Ihre Handhabungsprozesse auf die nächste Stufe heben kann.

de_DE