Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.
Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Der vollständige Leitfaden für Sanitärförderer in der Lebensmittelverarbeitung

Der Prozess der Lebensmittelförderung

Die Lebensmittelindustrie ist eine der wichtigsten und am stärksten regulierten Branchen weltweit. Die Wichtigkeit von Sanitärförderer in der Lebensmittelverarbeitung kann nicht genug betont werden – von der Lagerung der Rohzutaten unter hygienischen Bedingungen bis zur Endverpackung für den Verbraucher. In diesem Artikel besprechen wir, wie Förderlösungen dazu beitragen können, hygienische Bedingungen in der Lebensmittelindustrie aufrechtzuerhalten.

Sanitärförderer in der Lebensmittelverarbeitung sind Spezialgeräte, die darauf ausgelegt sind strenge Sauberkeits- und Hygienestandards erfüllen. Sie zeichnen sich durch leicht zu reinigende Materialien und hygienische Designprinzipien aus und verfügen häufig über Funktionen wie einen schnellen Bandwechsel, um Ausfallzeiten für Reinigung und Wartung zu minimieren. Diese Förderer sind für die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit und -qualität in der Industrie von entscheidender Bedeutung.

Warum ist Hygiene in der Lebensmittelverarbeitung wichtig?

Die Sicherheit und Qualität der Produkte, die wir konsumieren, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, darunter dem Reinigungs- und Hygieneprozesse verwendet, um sie zuzubereiten. gemäß CDC, Lebensmittelbedingte Krankheiten und Ausbrüche, die durch kontaminierte Lebensmittel verursacht werden, kosten die US-Wirtschaft im Jahr 2021 mehr als $17 Milliarden. Die CDC schätzt, dass dies der Fall ist 48 Millionen Fälle von durch Lebensmittel übertragenen Krankheiten pro Jahr, was allein in den USA zu durchschnittlich 128.000 Krankenhauseinweisungen und 3.000 Todesfällen pro Jahr führt.

Lebensmittelkontamination stellt nicht nur in Industrieländern, sondern auch in Entwicklungsregionen, wo sie häufig auftritt, ein großes Gesundheitsproblem dar Es ist schwierig, angemessene Hygienestandards aufrechtzuerhalten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt an, dass durch Lebensmittel verursachte Krankheiten schätzungsweise zu einer Folge führen 600 Millionen Krankheiten und 420.000 Todesfälle pro Jahr weltweit.

Mit neuen Lebensmittelkontrollen gibt es einen Schritt nach vorne 

Der Gesetz zur Lebensmittelsicherheit und -modernisierung (FSMA) durch die FDA ist ein großer Fortschritt bei der Verbesserung der Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit und der Verhinderung einer Kontamination der US-amerikanischen Lebensmittelversorgung. Der FSMA führt neue Kontrollen für menschliche und tierische Lebensmittel ein um vorsätzliche Verfälschungen zu verhindern und sich unter anderem auf die Stärkung von Import-/Exportkontrollprogrammen zu konzentrieren.

Die Hygienemaßnahmen müssen sich darauf konzentrieren, sicherzustellen, dass Lebensmittelverarbeitungsgeräte und -anlagen nicht mit kontaminierten Produkten oder anderen Materialien in Kontakt kommen, die kontaminiert sein könnten potenziell schädliche Bakterien übertragen oder Viren von einem Ort zum anderen übertragen.

Reinigung vs. Hygiene – Was ist die beste Lösung für Ihre Fördertechnik?

Auch wenn sie häufig synonym verwendet werden, ist es wichtig, dies zu verstehen Es gibt Unterschiede zwischen Reinigung (Waschen) und Hygiene. Das Wort „hygienisch“ impliziert, dass ein Gegenstand oder Prozess das Potenzial hat, die Mikrobenkonzentration auf einer Oberfläche zu reduzieren, was dazu beitragen kann, Menschen vor lebensmittelbedingten Krankheiten zu schützen.

Der entscheidende Unterschied besteht darin, ob Reinigungsprodukte Mikroben abtöten (Hygienehygiene) oder sie einfach entfernen (Waschen). Das richtige Maß an Hygieneschutz kann unterschiedlich sein abhängig von der Art der transportierten Lebensmittel, aber es ist wichtig zu verstehen, dass auch ein gereinigtes Förderband noch Mikroorganismen enthalten kann.

Professionelle Hersteller von Förderbändern verfügen über gut konzipierte, hygienische Fördersysteme, die sanft genug sind, um keine Schäden zu verursachen zerbrechliche Lebensmittel während des Transports. Diese Systeme gewährleisten auch die Sicherheit von Arbeitern und Verbrauchern, indem sie entfernen und Abtötung eventuell vorhandener Krankheitserreger.

Ein flexibler Schneckenförderer 

Was sind die Standards für die Aufrechterhaltung der Hygiene bei der Beförderung von Lebensmitteln?

Der USDA und FDA setzen strenge Vorschriften durch für die Konstruktion und Wartung von Förderbändern in Lebensmittelverarbeitungsbetrieben. Die FDA stellt ein umfassendes Paket zur Verfügung Empfohlene gute Herstellungspraktiken die wesentliche Elemente zur Wahrung der Produktsicherheit festlegen, darunter:

  • Sicherstellen, dass die Das Design verhindert das Eindringen von Verunreinigungen während des Betriebs in den Produktstrom gelangen.
  • Verbot der Verwendung gefährlicher Stoffe bei der Konstruktion und Montage von Förderbandanlagen, mit Vorliebe für Edelstahl oder andere korrosionsbeständige Materialien, wie von der FDA empfohlen.
  • Aufrechterhaltung eines Förderer, der leicht zu reinigen und zu desinfizieren ist jederzeit, um das Risiko einer Produktkontamination während des Transports auszuschließen.
  • Implementierung eines strukturiertes Design Dies erleichtert die Reinigung und Desinfektion potenzieller Risse zwischen beweglichen Teilen wie Ketten und Kettenrädern, ohne dass eine manuelle Demontage erforderlich ist, die zu einer Produktverunreinigung führen kann.

Es ist darauf zu achten, dass sich auf den Förderbändern und eventuellen Rollen keine Bereiche befinden, in denen sich Produktreste ansammeln können. Immerhin könnte das so sein zu Kreuzkontaminationen führen des Wareneingangs während der Bearbeitung.

Diese Überlegungen sind nur einige der kritischen Faktoren, die Unternehmen bei der Gestaltung ihrer industriellen Fördersysteme berücksichtigen müssen. Die FDA empfiehlt dringend die Zusammenarbeit mit einem Experten für Lebensmittelsicherheit garantieren eine kontinuierliche Compliance und die Umsetzung von Best Practices. Die Nichtbeachtung dieser Richtlinien kann zu einer Produktverunreinigung führen, weshalb eine fachkundige Beratung von unschätzbarem Wert ist.

Nutzung der 3-A-Hygienestandards bei der Konstruktion von Fördersystemen

Beim Bau eines Sanitärfördersystems sind die 3-A-Hygienestandards eine wertvolle Ressource. Diese Hygienestandards dienen als freiwillige Richtlinien für den Bau und die Gestaltung von Verarbeitungsanlagen in der Lebensmittelindustrie. Sie bieten einen umfassenden Überblick Rahmen zum Verständnis der Hygieneanforderungen, komplett mit zahlreichen Abbildungen, um das Verständnis für verschiedene Aspekte der Aufrechterhaltung von Hygienebedingungen in verschiedenen Sektoren zu verbessern.

Dabei ist es wichtig, das zu beachten 3-A-Standards sind nicht rechtsverbindlichEs ist erwähnenswert, dass sich einige staatliche Vorschriften möglicherweise auf sie beziehen. Diese Standards existieren seit den 1920er Jahren und haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt, um neue Technologien, Best Practices und Erkenntnisse aus der Praxis zu berücksichtigen.

Entdecken Sie die kollaborativen Verantwortlichen von 3-A Standards

Der Vier Verbände sind für die Standards verantwortlich sind das American Dairy Products Institute, die International Dairy Foods Association, die Food Processing Zulieferer Association und die International Association for Food Protection. Sie werden von Handelsverbänden, Regierungsbehörden wie USDA und FDA sowie verschiedenen Geräteherstellern unterstützt.

Einige Beispiele für 3-A-Standards sind: Spezifikationen für Materialien mit denen Fördersysteme gebaut werden können, ordnungsgemäße Installation und Wartung von Geräten, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, und Verfahren für den Empfang neuer Fördersysteme, um sicherzustellen, dass sie hygienisch sind. 

Zu den Standards gehört auch Spezifikationen für Designelemente wie:

  • Die Neigung eines Bodens – um Wasseransammlungen zu vermeiden,
  • Arten von Türen an einem Gehäuse – für eine einfache Reinigung, 
  • Lichtverhältnisse in Verarbeitungsbereichen oder Lagerräumen – zur Sicherheit und um die Verarbeitungsumgebung leichter sehen und inspizieren zu können.

Was sind wesentliche Merkmale hygienischer Fördersysteme?

In Anbetracht der Richtlinien und des Fachwissens in einem Förderbandsystem gibt es solche mehrere Eigenschaften die integraler Bestandteil von Sanitärfördersystemen in Lebensmittelverarbeitungsbetrieben sind. Zu diesen wesentlichen Elementen sollten gehören:

  • Komplettes Gehäuse

Das gesamte System sollte umschlossen sein, um das Eindringen von Verunreinigungen in die Produktionslinie zu verhindern. Dies beinhaltet Umschließen von Bereichen, in denen Produkte gehandhabt oder transportiert werdenB. Zutatenzuführungen und Entladestellen, sowie alle offenen Räume entlang der Länge der Förderbänder, um die hygienischen Bedingungen des Systems aufrechtzuerhalten.

  • Minimale bewegliche Teile und Unvollkommenheiten

Die Reduzierung der Anzahl beweglicher Teile im Fördersystem vereinfacht den Reinigungs- und Desinfektionsprozess. Minimierung des Vorhandenseins von Muttern, Bolzen, Schrauben und Verbindungen ist von entscheidender Bedeutung, um das Risiko einer Produktansammlung zu verringern. Darüber hinaus sollten die Förderbänder so konzipiert sein, dass sie glatt und nahtlos sind und keine Ecken hinterlassen, in denen sich Speisereste ansammeln können.

  • Steckverbinder aus Edelstahl

Beschäftigung Steckverbinder aus EdelstahlWie bereits erwähnt, ist es die ideale Wahl für den Bau von Förderbändern, da diese Materialien korrosions- und rostbeständig sind.

  • Clean-In-Place (CIP)-Technologie

Die Integration der CIP-Technologie ist eine wertvolle Funktion für die automatisierte Maschinenreinigung mit chemischen Lösungen. Förderanlagen sollten CIP-fähig seinDadurch können Lebensmittelverarbeiter ein umfassendes Desinfektionsprogramm basierend auf voreingestellten Zyklen und Zeitplänen implementieren. 

Bei dieser Methode werden Chemikalien eingesetzt, um verbleibende Produktpartikel und Rückstände zu entfernen, die sich im Laufe der Zeit im System angesammelt haben könnten. Ein zusätzlicher Vorteil von CIP ist, dass es macht eine Demontage des Fördersystems überflüssig während der Reinigung, wodurch Ausfallzeiten reduziert und die Gesamteffizienz des Reinigungsprozesses verbessert werden.

Entdecken Sie die optimale Auswahl für Sanitärförderer

Wenn es um die Auswahl der hygienischsten Fördersysteme für die Lebensmittelverarbeitung geht, finden Sie hier eine Zusammenfassung der zuvor besprochenen Hauptmerkmale. Die höchste Präferenz wäre ein Fördersystem, das aus gebaut ist Edelstahl oder andere korrosionsbeständige Materialien, umschlossen mit minimalen beweglichen Teilen und Spalten und ausgestattet für Clean-In-Place (CIP)-Technologie.

Die folgenden Fördersysteme erfüllen einige oder alle dieser Anforderungen:

  • Bandförderer

Diese gehören zu den branchenübergreifend am häufigsten eingesetzten Arten von Förderbändern. Um die Hygienestandards zu erfüllen, sollten Förderbänder in Lebensmittelqualität verwendet werden Hergestellt aus nicht porösen Materialien und kann bei Bedarf auch beigelegt werden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie eine beträchtliche Stellfläche benötigen und im Allgemeinen auf den horizontalen oder nahezu horizontalen Betrieb beschränkt sind.

  • Rohrschleppkabel- und Scheibenförderer

Abhängig von dem spezifischen Lebensmittelmaterial, mit dem Sie umgehen, Rohrschleppkabel und Scheibenförderer können eine erste Wahl sein. Die Kabel bestehen oft aus Edelstahl und sind für den Kontakt mit Lebensmitteln mit glattem Nylon ummantelt. widerstehen Säuren und Chemikalien, wodurch sie für die Lebensmittelverarbeitung geeignet sind. 

Diese Kabel sind in Schläuchen eingeschlossen um das Produkt zusätzlich vor Verunreinigungen zu schützen. Massive Scheiben ohne Ritzen, Muttern oder Schrauben unterstützen die Bewegung des Materials. Dieses System kann an verschiedene Lebensmittelprodukte angepasst werden, was seine Vielseitigkeit erhöht.

  • Kettenschleppförderer

Kettenschleppförderer verfügen, ähnlich wie Rohrkabelschleppförderer, über eine Edelstahlkette und können für den hygienischen Betrieb eingehaust werden. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Ketten ist möglicherweise nicht die ideale Wahl für den Transport von Lebensmitteln, da sich dort Produktrückstände ansammeln können, die möglicherweise zu Kontaminationsproblemen führen, wenn sie nicht gründlich gereinigt werden.

  • Pneumatische Förderer

Pneumatikrohre bestehen typischerweise aus Edelstahl und können für den Schwerkraftfluss entweder horizontal oder leicht geneigt sein. Um die Hygiene aufrechtzuerhalten, sollten sie über einen Top-End-Filter verfügen, um das Eindringen von Partikeln während des Betriebs zu verhindern. Auch Rohrpostrohre können es sein ausgestattet mit CIP-TechnologieDadurch sind sie als Sanitärförderer geeignet. Ohne CIP-Technologie können pneumatische Rohre jedoch eine Herausforderung bei der Reinigung darstellen eingeschränkte Zugänglichkeit.

Hygiene priorisieren: Reinigungsprotokolle für Fördersysteme

Unabhängig davon, für welchen Hersteller von Förderbändern Sie sich entscheiden, ist es unerlässlich, ein sorgfältiges Reinigungsprogramm in Ihr gesamtes Hygieneprogramm zu integrieren. Die höchste Priorität bei der Reinigung von Förderbändern liegt in der flächendeckende Entfernung aller Produktrückstände, unabhängig von ihrer winzigen Größe. 

Umsetzung Ein einheitlicher Reinigungsplan bietet zahlreiche VorteileDazu gehören der Schutz von Produkten vor potenzieller Kontamination, die Verlängerung der Lebensdauer des Förderers und die Einhaltung von Sicherheitsstandards für Arbeiter.

Ein Rohrschleppförderer

Welche Reinigungsalternativen gibt es für Förderanlagen?

Reinigungsmöglichkeiten für Förderanlagen lassen sich grob in zwei Hauptansätze einteilen: manuelle Reinigung und automatisierte Reinigung. Die Wahl zwischen manuellen und automatisierten Reinigungsmethoden hängt von Faktoren wie der Art des Fördersystems, dem Ausmaß der Verschmutzung und den verfügbaren Ressourcen ab. Automatisierte Reinigung, insbesondere CIP, wird bevorzugt, wenn Effizienz, Gründlichkeit und reduzierte Ausfallzeiten von entscheidender Bedeutung sind. 

Manuelle Reinigungsmethoden können jedoch für bestimmte Situationen immer noch geeignet und regelmäßig sein Sichtprüfungen sollten jedes Reinigungsprogramm ergänzen Gewährleistung höchster Sauberkeits- und Hygienestandards in Lebensmittelverarbeitungsbetrieben.

Herausforderungen der manuellen Reinigung

In vielen Einrichtungen wird immer noch eine manuelle Reinigung durchgeführt, bei der die Arbeiter Handschuhe tragen und sichtbare Rückstände mit Bürsten oder Schabern entfernen. Die Häufigkeit dieser Reinigung variiert je nach transportiertem Lebensmittelprodukt und zurückbleibenden Rückständen. Die manuelle Reinigung hat Einschränkungen: es Verunreinigungen werden möglicherweise nicht vollständig entfernt, kostet Zeit und birgt Risiken für Mitarbeiter, die die Sicherheitsrichtlinien nicht befolgen.

Automatisierte Technologien – CIP- und COP-Reinigung

Automatisierte Reinigungslösungen wie Clean-In-Place (CIP)-Systeme bieten erhebliche Vorteile gegenüber der manuellen Reinigung. CIP ist effizientereliminiert das Kontaminationsrisiko und erfordert keine Demontage des Fördersystems. Es handelt sich um eine werkzeuglose und unterbrechungsfreie Reinigungsmethode. Die Reinigung von Out-of-Place-Systemen (COP) ist zwar etwas zeitaufwändiger als CIP, aber dennoch effizienter als die manuelle Reinigung.

Etablierung effektiver Förderband-Reinigungsprotokolle

Jeder Hersteller von Förderbändern verfügt über eigene Reinigungsprotokolle, die bei der Desinfektion seiner Förderbänder befolgt werden müssen. Der Der Hersteller sollte auch ausführliche Anweisungen bereitstellen Informationen zur Installation und zum Betrieb des Systems sowie zur Durchführung regelmäßiger Reinigungsvorgänge.

Zum Beispiel bietet Cablevey an zwei Arten der Reinigung ihrer Systeme: Nass- und Trockenreinigung. Die chemische Reinigung kann einen oder mehrere dieser Punkte umfassen:

  • Luftmesser – Abblasen der Förderstrecke mit Druckluft.
  • Bürstenkasten – Ein Leineneinsatz mit Bürsten dient der Reinigung.
  • Desinfektionsreiniger und Schwammbox – Eine Kombination aus Schwämmen und Desinfektionschemikalien.
  • Wischerscheibe aus Urethan – Mit der Abstreifscheibe werden verbleibende Rückstände im Inneren des Förderers abgewischt.

Im Gegensatz, Nassreinigung besteht aus folgenden Schritten:

  • Mit Wasser abspülen – Ein Hochdruck-Wasserstrahl spült das Förderband und bereitet es für den nächsten Waschschritt vor.
  • Schaummittel – Der Zweck des Schaummittels besteht darin, das Innere des Förderers zu reinigen und alle verbleibenden Rückstände zu entfernen.
  • Desinfektionsmittel – Das Desinfektionsmittel wird verwendet, um eventuell noch auf dem Förderband vorhandene Mikroorganismen abzutöten.
  • Zweite Wasserspülung – Der letzte Schritt im Reinigungsprozess ist eine Wasserspülung, die sicherstellt, dass alle Rückstände und Chemikalien aus dem System entfernt werden, bevor es wieder in Betrieb genommen werden kann.

Die oben genannten Methoden gelten speziell für Rohrschleppförderer und sind möglicherweise für andere Systeme nicht verfügbar. Bevor Sie sich für einen neuen flexiblen Schneckenförderer oder ein herkömmliches Bandfördersystem entscheiden, sollten Sie dies unbedingt tun Recherchieren Sie zunächst einmal über die Reinigungsprotokollfähigkeiten jedes Herstellers.

Auslass des flexiblen Schneckenförderers, der Brotkrümel über einen Sieb in Wannen entlädt

Eine wirksame Desinfektion muss validiert, überwacht und verifiziert werden

Ein erfolgreiches Desinfektionsprotokoll hängt von Robustheit ab Validierungs-, Überwachungs- und Verifizierungsmethoden. Die Validierung stellt die gewünschten Ergebnisse sicher, während die Überwachung die Ausführung jedes Schritts überprüft und die Verifizierung alle verbleibenden Rückstände erkennt.

Die Validierung umfasst mikrobiologische und nicht-mikrobiologische Tests. Mikrobiologische Tests nutzen Kulturkultivierung und molekulare Techniken zum Nachweis verbleibender Mikroorganismen. Nicht-mikrobiologische Tests, einschließlich visueller Inspektionen, ATP-Tests und Proteinbewertungen, bestätigen die ordnungsgemäße Reinigung und Spülung.

Eine gründliche Validierung und Verifizierung sind unerlässlich gewährleisten die Hygiene der Förderbandanlagen und potenzielle Kontaminationsrisiken für Verbraucher verhindern.

Adenosintriphosphat (ATP)-Test: Ein entscheidendes Instrument zur Bewertung von Reinigungsprotokollen 

Die Beurteilung der Wirksamkeit Ihres Reinigungsprotokolls kann effizient durchgeführt werden ATP-Test (Adenosintriphosphat). von Förderflächen. ATP, das in lebenden Organismen als Energiequelle dient, kommt in verschiedenen Quellen vor, darunter in Nahrungsrückständen, Bakterien, Schimmel und sogar in der menschlichen Haut.

ATP-Oberflächentests sind hocheffizient und empfindlich. Durch einfaches Abwischen sowohl vertikaler als auch horizontaler Oberflächen nach der Reinigungsphase (jedoch vor der Desinfektion) kann die Wirksamkeit des Reinigungsprozesses beurteilt werden. Erhöhte ATP-Werte legen die Notwendigkeit einer Feinabstimmung des Reinigungsprotokolls nahe.

Maßgeschneiderte ATP-Schwellenwerte für eine effektive Reinigung

Was diese Testmethode auszeichnet, ist die Fehlen eines universellen ATP Schwelle gilt für alle Oberflächen und Förderbänder. Die Kriterien für das Bestehen oder Nichtbestehen hängen von Variablen wie dem Alter der Oberfläche, der Materialzusammensetzung, den spezifischen Produkten, die mit der Oberfläche in Kontakt kommen, und den verwendeten Reinigungstechniken ab.

Zu Legen Sie ein realistisches ATP-Limit fest Da sie auf Ihre spezifischen Oberflächen zugeschnitten sind, sollten Sie über einen vorgeschriebenen Zeitraum, in der Regel zwei bis drei Wochen, ein umfangreiches Programm mit ATP-Abstrichen und -Tests durchführen. Dieser Prozess ermöglicht die Erstellung maßgeschneiderter Benchmarks für Ihre spezifische Anwendung.

Ein Fördersystem

Spiroflow verfügt über die besten Sanitärförderer in der Lebensmittelverarbeitung 

In der Lebensmittelindustrie sind hygienische Förderbandlösungen von entscheidender Bedeutung für die Verbrauchersicherheit. Um ein System zu gewährleisten, das beides ist effektiv und leicht zu reinigen Ohne die Produktivität zu beeinträchtigen, ist eine gründliche Recherche unerlässlich. Hersteller von Fördersystemen sollten klare Anleitungen zu Installations- und Reinigungsverfahren bereitstellen.

Der ideale Hygieneförderer für die Lebensmittelverarbeitung sollte sein geschlossen und ohne Bereiche für Rückstände oder Bakterien zu verstecken und dennoch leicht zugänglich für die Reinigung ohne vollständige Demontage. Wenn Sie geschlossene Förderer mit effizienter Reinigung, materialschonendem Design und Energieeffizienz suchen, dann sind Sie hier genau richtig kontaktiere uns. Die Experten von Spiroflow helfen Ihnen gerne dabei, die beste Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.

Neueste Blogs

de_DE